Dani Sordo bot ein Schauspiel mit dem Wagen von miniBatt – Escort Radar España
21Dez, 2017
0Comments

Dani Sordo bot ein Schauspiel mit dem Wagen von miniBatt

Xevi Pons (Peugeot) in der Kategorie GS und Dani Sordo (GiAND Car) in der GS2 waren die Sieger des vierten bewertungsfähigen Rennens bei den Crèdit Andorrà GSeries 2017, dem vorletzten Termin der Rennsaison auf Eis. Nach dem Rennen waren die Endergebnisse spruchreif; die Klassifizierung wird sich am Samstag, den 4. März entscheiden.

Die milden Temperaturen sind kein guter Verbündeter bei Rennen auf Eis, auch wenn die hervorragende Arbeit des Pistenteams des Automòbil Club d’Andorra in der Nacht vor der G5 für einen guten Boden sorgte. Aufgrund des Eistyps und seiner Entwicklung im Lauf des warmen Tages und der Beanspruchung durch die Rennfahrer wich das Verhalten der Autos allerdings stark von dem Üblichen ab. In der Endphase des Rennens lugte an einigen Stellen der Asphalt hervor, aber dennoch war der Tag bis zum letzten Augenblick spannend und unvorhersehbar.

Alex Bercianos

Die G5, das vorletzte Rennen der Crèdit Andorrà GSeries, empfing die beiden wichtigsten neuen Sportgrößen: den Dakarer Joan Nani Roma und den Rallye-Fahrer der Weltmeisterschaft Dani Sordo, der bereits für die G1 angekündigt war, aber aufgrund der Stornierung dieses Rennens erst bei dieser G5 auf der Rennstrecke des Circuit d’Andorra zu sehen war. Die Fahrtrichtung auf dem Circuit d‘Andorra war wieder die Übliche, weshalb die Parabolkurve wieder eine der Stellen mit den spektakulärsten Bildern des Rennens war.

GS2: Dani Sordo bot ein Schauspiel

Die Teilnahme von Dani Sordo, dem großen spanischen WRC-Star, sorgte für hohe Erwartungen, und der offizielle Fahrer von Hyundai war denn auch in Sprint 1 und Performance 1 klar der Beste, jeweils vor Alex Bercianos und Nil Solans, die sich auf den Plätzen hinter dem Sieger abwechselten. Sordo war auch im Sprint 2 wieder der Beste mit seinem Kollegen Solans und vor Bercianos und Roma, während in Performance 2 Nil Solans die Dominanz des Fahrers aus Santander unterbrach und ihn besiegte. Dritter wurde Nani Roma.

Dani Sordo

Die Endrunden brachten die Entscheidung. In B gewann Nil Solans, gefolgt von Nani Roma und mit Marcel Besolí auf dem dritten Platz. Das A-Finale war der perfekte Abschluss eines gelungenen Renntages. Ein Platz auf dem Podest reichte Sordo, um das Rennen nach Punkten zu gewinnen, aber Bercianos wollte den WRC-Star besiegen und schaffte es als Erster beim Start. Ab diesem Augenblick gab ein entfesselter Sordo nichts für verloren und machte bis zur letzten Kurve Druck, in der es ihm gelang, einen hervorragenden Bercianos zu überholen und mit eineinhalb Zehnteln zu besiegen!

Dani Sordo siegt in einem hochspannenden Finale in der G5 von Racing Camera auf Vimeo.

Endklassifizierung 4. Rennen der Crèdit Andorrà GSeries 2017

GS
1-Xevi Pons (Peugeot), 57 Punkte
2-Carlos Ezpeleta (Ford), 52 Punkte
3-José Mª Roger Chalmeta (Citroën), 41 Punkte
3-Jan Solans (Peugeot), 41 Punkte
5-Jaume Jou (Peugeot), 39 Punkte
6-Jordi Gilberga (Peugeot), 38 Punkte
7-Manel Guiral (Peugeot), 36 Punkte
8-José Luis García (Peugeot), 33 Punkte
9-José Mª Roger Ezpeleta (Citroën), 29 Punkte
10-Alex Arroyo (Citroën), 21 Punkte
11-Raúl Romero (Peugeot), 14 Punkte
12-Manel Arroyo (Citroën), 11 Punkte
13-Alex Rins (Peugeot), 7 Punkte
13-Andrea Zappia (Peugeot), 7 Punkte
15-Norman Legault (Peugeot), 6 Punkte
15-Jonathan Legault (Peugeot), 6 Punkte
17-Irois Francini (Peugeot), 5 Punkte

GS2
1-Dani Sordo, 59 Punkte
2-Nil Solans, 56 Punkte
3-Nani Roma, 48 Punkte
4-Alex Bercianos, 42 Punkte
5-Gerard de la Casa, 36 Punkte
6-Ricard Gutiérrez, 34 Punkte
7-Miquel Socias, 31 Punkte
7-Marcel Besolí, 31 Punkte
9-Ingrid Rossell, 23 Punkte
10-Martín Arroyo, 19 Punkte
10-Joaquín Rodrigo, 19 Punkte
10-Pedro Font, 19 Punkte

Vorläufiges Ergebnis Crèdit Andorrà GSeries, nach 4 Rennen

GS
1-Carlos Ezpeleta (Ford/MotoGP Team), 194 Punkte
2-Xevi Pons (Peugeot/Andorracing), 178 Punkte
3-José Mª Roger Chalmeta (Citroën/C-Technology Motorsport), 162 Punkte
4-José Mª Roger Ezpeleta (Citroën/C-Technology Motorsport), 113 Punkte
5-Jordi Gilberga (Peugeot/MiniBatt-Razor Team), 109 Punkte
6-Alex Arroyo (Citroën/MotoGP Team), 103 Punkte

GS2
1-Nil Solans (PCR Sport), 188 Punkte
2-Marcel Besolí (snowdrivingandorra.com), 142 Punkte
3-Gerard de la Casa (Gedith Andorra), 137 Punkte
4-Alex Bercianos (snowdrivingandorra.com), 123 Punkte
5-Ricard Gutièrrez (Rigu Assessors Team), 109 Punkte
6-Ingrid Rossell (Joves Pilots ACA), 108 Punkte

Die Crèdit Andorrà GSeries 2017 enden am Samstag, den 4. März.

Mehr Infos:

www.aca.ad